Home » Allgemein » Mitteldeutsche Zeitung: zu AfD/Höcke

Mitteldeutsche Zeitung: zu AfD/Höcke





Die Behauptung ist falsch, die AfD Thüringen schicke
ihren Landeschef Björn Höcke zum Bundesparteitag, obwohl der
Rechtsextremist im Tagungshotel ein Hausverbot hat, obwohl der
AfD-Bundesvorstand Höcke wegen rechtsextremer Äußerungen, in denen er
sich als Bruder im Geiste der Nazis zu erkennen gab, aus der Partei
werfen will. Sie ist falsch, weil das Ergebnis der Wahl – 91 Prozent
der Delegierten-Stimmen – zeigt, dass der Mann nicht gewählt wurde,
obwohl, sondern weil er der Vorzeige-Extremist ist, auf den die
AfD-Mitglieder Thüringens so stolz sind, dass sie sich geschlossen
hinter ihn stellen.

Pressekontakt:
Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Kurz-URL: https://www.88news.de/?p=1475226

Erstellt von an Apr 2 2017. geschrieben in Allgemein. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

300x260 [Site Wide - Sidebar]

FLICKR PHOTO STREAM

LifeStyle TV

Sponsored

Weitere News gibt es auf Zeilengeist.de

Archiv

Facebook

© 2017 88news. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de