Home » Allgemein » Mitteldeutsche Zeitung: zu Vorratsdatenspeicherung

Mitteldeutsche Zeitung: zu Vorratsdatenspeicherung





Prinzipiell lässt sich lange darüber streiten, ob
die Vorratsdatenspeicherung zu weit geht und von welchem Nutzen sie
ist. Die Befürworter sagen, auf die Daten werde in Wahrheit ja nur im
Fall einer Straftat zugegriffen. Die Gegner halten schon die
Speicherung für unzumutbar. Ob sich die Karlsruher Richter dem nun
anschließen, wird man sehen. Tatsächlich gibt es längst eine von
Ex-Justizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger (FDP) ins
Spiel gebrachte Alternative: das „Quick Freeze“, das Daten
Verdächtiger bei konkretem Verdacht für einen gewissen Zeitraum
einfriert. Das Ende des Streits naht.

Pressekontakt:
Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Kurz-URL: https://www.88news.de/?p=1452133

Erstellt von an 3 Feb 2017. geschrieben in Allgemein. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

LifeStyle TV

Sponsored

Weitere News gibt es auf Zeilengeist.de

Archiv

Facebook

© 2018 88news. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de