Home » Auto/Verkehr, Bilder » Neue Kooperation zwischen Denso und Exa ist auf dem Weg Zusammenarbeit zwischen Herstellern und Zulieferern zu verändern

Neue Kooperation zwischen Denso und Exa ist auf dem Weg Zusammenarbeit zwischen Herstellern und Zulieferern zu verändern






 

Yokohama, Japan, 13.07.2016 – Neue partnerschaftliche Kooperation schafft ein neues integriertes Umfeld von Simulationsmodellen und wird dazu beitragen, das traditionelle Zusammenspiel zwischen Automobilherstellern und Zulieferern zu verändern
Exa® and DENSO® stellen zertifizierte digitale Simulationsbibliothek der thermischen Produkte von DENSO bereit und ermöglichen den OEM vom ersten Tag der Fahrzeugentwicklung an, die Performance kritischer Subsysteme zu verifizieren
Neuer Ansatz wird Änderungsaufwand in späten Entwicklungsphasen erheblich verringern und Entwicklungszeit sowie -kosten substanziell reduzieren
8. Juli 2016 ? Exa Corporation, weltweiter Anbieter von Software für die Produktentwicklung und DENSO, führender Zulieferer fortschrittlicher Automobiltechnik, Systeme und Komponenten, haben eine neue partnerschaftliche Kooperation bekanntgegeben, die das traditionelle Zusammenarbeitsmodell zwischen Automobilherstellern und Zulieferern verändern wird. Die Partnerschaft verbessert den Produktentwicklungsprozess, indem zentrale Entwurfs- und Entwicklungsinhalte der Automobilzulieferer in einen zertifizierten simulationsgesteuerten Prozess verlagert werden. Er kann viel früher in der Entwicklung durchgeführt werden, um die Zahl der Änderungen in späten Entwicklungsphasen zu reduzieren.
Unter Verwendung der digitalen Simulationsplattform von Exa werden DENSO und Exa eine validierte PowerFLOW®-Simulationsdatenbank der thermischen Produkte von DENSO schaffen. Sie soll autorisierten Pkw- und Nutzfahrzeugkunden angeboten werden und diesen die Möglichkeit geben, die Technik und die Komponenten von DENSO frühzeitig im Entwicklungsprozess zu simulieren und zu integrieren. Mit diesem neuen Verfahren wird ein wichtiger Durchbruch im Fahrzeug-Entwicklungsprozess erzielt, denn es ersetzt die aktuelle Methode, bei dem Komponenten der Zulieferer viel später im Entwicklungszyklus auswählt und getestet werden, was zu teurem Änderungsaufwand an bereits bestehenden Konstruktionen führt.
Steve Remondi, President und CEO von Exa: ?Dieses erweiterte Umfeld validierter Komponenten und Subsysteme wird die Art, wie die globale Automobilindustrie neue Fahrzeuge entwickelt, erheblich verändern ? indem OEMs und Zulieferern ermöglicht wird, in der frühesten Konstruktionsphase zusammenarbeiten. Die damit gewährten Einblicke werden die Ausgaben in Milliardenhöhe, die jährlich für Tests und nachträgliche Korrekturen von Konstruktionsproblemen in späten Entwicklungsphasen getätigt werden, erheblich reduzieren. Letztlich werden die Automobilhersteller mit einem größeren Vertrauen, dass die Subsysteme der Zulieferer wie erwartet arbeiten und dass die Kosten-, Zeit- sowie Qualitätsziele erreicht werden, in Produktion gehen.?
Hirotsugu Takeuchi, Executive Director von DENSO, ergänzt: ?Nachdem wir mehr als 15 Jahre bei Entwurf und Entwicklung unserer eigenen Produkte eng mit Exa zusammengearbeitet haben, sehen wir ein enormes Potenzial in dieser partnerschaftlichen Kooperation, das sich erheblich auf unsere gemeinsamen OEM-Kunden auswirken wird. Durch eine Reduzierung der benötigten Zeit und des Aufwands, um Konstruktionsprobleme im Spätstadium zu beheben, unterstützen wir die Automobilhersteller wirksamer dabei, bessere Fahrzeuge auf den Markt zu bringen.?
Automobilhersteller erleben eine Periode drastischer Veränderungen, und die simulationsbasierte Entwicklungsplattform von Exa wird ihnen dabei helfen, die sich weltweit stark verändernden Emissions- und Verbrauchsvorschriften einzuhalten und gleichzeitig Entwicklungskosten zu reduzieren und Produktqualität sowie Komfort für die Passagiere zu erhöhen.

Visualisierungen und Simulationen von Exa helfen Designern und Entwicklungsingenieuren, bessere Fahrzeuge und Zubehörteile zu entwickeln. Wie sich ein Design innerhalb von Änderungsprozessen entwickelt, prognostiziert die Exa-Software präzise und liefert umsetzbare Erkenntnisse zur Optimierung der Produkt-Performance. Mit Exa werden die Notwendigkeit von kostspieligen physischen Prototypen sowie teure Änderungen im Spätstadium reduziert. Für Designer und Ingenieure verringert sich zudem das Risiko, Produkte zu entwickeln, die spezifische Marktanforderungen oder rechtliche Vorgaben nicht erfüllen. Einige der erfolgreichsten Automobilhersteller der Welt vertrauen auf Technologie von Exa. Dazu zählen BMW, Delphi, Denso, Fiat Chrysler, Ford, Hino, Honda, Hyundai, Jaguar Land Rover, Kenworth, Komatsu, MAN, Nissan, Peterbilt, Peugeot, Renault, Scania, Toyota, Volkswagen und Volvo Trucks.
Das Unternehmen wurde 1991 gegründet und hat seinen Hauptsitz in 55 Network Drive, Burlington, MA 01803 USA. Tel.: +1.781.564.0200; Fax: +1.781.564.0299; E-Mail: info@exa.com; URL: www.exa.com; NASDAQ: EXA

Kurz-URL: https://www.88news.de/?p=1379638

Erstellt von an 13 Jul 2016. geschrieben in Auto/Verkehr, Bilder. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

LifeStyle TV

Sponsored

Weitere News gibt es auf Zeilengeist.de

Archiv

Facebook

© 2017 88news. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de