Home » Allgemein » Ohoven: Solidaritätszuschlag jetzt streichen

Ohoven: Solidaritätszuschlag jetzt streichen





Zu Forderungen aus der Union, den
Solidaritätszuschlag abzuschaffen, erklärt der Präsident des
Bundesverbandes mittelständische Wirtschaft (BVMW), Mario Ohoven:

„Volle Unterstützung von uns für die mittelstandsfreundlichen
Kräfte in der Union, die den Solidaritätszuschlag abschaffen wollen!
Der Soli gehört 27 Jahre nach der Wiedervereinigung ersatzlos
gestrichen, und zwar noch vor der Bundestagswahl. Dies könnte die
schwarz-rote Bundesregierung sofort beschließen, wenn sie es mit der
steuerlichen Entlastung von Bürgern und Betrieben ernst meint. Eine
Minderung der ohnehin hohen Abgabenlast wäre ein positives Signal an
die Wirtschaft für mehr Investitionen und damit Wachstum.“

Pressekontakt:
BVMW Pressesprecher
Eberhard Vogt
Tel.: 030 53320620
Mail: presse@bvmw.de

Original-Content von: BVMW, übermittelt durch news aktuell

Kurz-URL: https://www.88news.de/?p=1461077

Erstellt von an 27 Feb 2017. geschrieben in Allgemein. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

LifeStyle TV

Sponsored

Weitere News gibt es auf Zeilengeist.de

Archiv

Facebook

© 2018 88news. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de