Home » Allgemein » Rheinische Post: Brennpunkt Nahost

Rheinische Post: Brennpunkt Nahost





von Godehard Uhlemann

Der Nahe Osten ist seit Menschengedenken eine Region der
Unsicherheit. Generationen von Menschen sind in einer Atmosphäre von
Krieg und Krisen aufgewachsen. Echter und dauerhafter Friede ist
nicht nur für die Israelis und auch die Palästinenser bis heute ein
Traum geblieben. Leider. Immer wieder bricht sich auch anderswo die
Gewalt Bahn – im Jemen, dem Irak, Syrien oder den Kurdengebieten. Nun
droht ein neuer Schlagabtausch. Wer führt die islamische Welt an, die
alles andere als uniform ist? Das sunnitische Saudi-Arabien ist
stockkonservativ, auch wenn seit kurzem Frauen Auto fahren dürfen.
Iran geriert sich als schiitischer Gottesstaat, in seiner Ausrichtung
nicht weniger konservativ. Doch beide Glaubensrichtungen sind
schwerlich kompatibel. Sie vertrauen sich nicht. Der Iran hat
Terrorgruppen finanziert und tut es wohl noch immer. Auch die Saudis
waren nie zimperlich, wenn es darum ging, ihren strengen Wahhabismus
zu exportieren. Man wird den Eindruck nicht los, dass jede Seite
einen Vorwand sucht, um losschlagen zu können. Dann droht ein
Flächenbrand

Pressekontakt:
Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Kurz-URL: https://www.88news.de/?p=1550350

Erstellt von an 12 Nov 2017. geschrieben in Allgemein. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

LifeStyle TV

Sponsored

Weitere News gibt es auf Zeilengeist.de

Archiv

Facebook

© 2017 88news. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de