Home » Allgemein » Rheinische Post: Hendricks fordert von Union „Familienbaugeld“ noch vor der Bundestagswahl

Rheinische Post: Hendricks fordert von Union „Familienbaugeld“ noch vor der Bundestagswahl





Bauministerin Barbara Hendricks (SPD) hat die
Union aufgefordert, ein Familienbaugeld noch vor der Bundestagswahl
einzuführen. „Wenn die Union das mitmachen würde, können wir uns noch
vor der Bundestagswahl auf ein Familienbaugeld einigen. An der SPD
scheitert das jedenfalls nicht“, sagte Hendricks der in Düsseldorf
erscheinenden „Rheinischen Post“ (Donnerstagsausgabe). Hendricks
kritisierte: „Ich habe ja Vorschläge gemacht. Finanzminister Schäuble
hatte mir sogar 500 Millionen Euro für eine weitere Förderung sozial
orientierten Bauens zugesagt. Diese Zusage hat er aber wieder
zurückgezogen.“ Der Finanzminister bestreite die Notwendigkeit eines
gesonderten Programms zur Eigentumsbildung für Familien mit Kindern
und geringem Einkommen, beklagte Hendricks. „Dabei ist Wohneigentum
doch eine wichtige Säule der privaten Altersvorsorge. Ich lasse
jedenfalls nicht locker und habe das Familienbaugeld erneut für die
Haushaltsberatungen angemeldet.“

Pressekontakt:
Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Kurz-URL: https://www.88news.de/?p=1457102

Erstellt von an 16 Feb 2017. geschrieben in Allgemein. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

LifeStyle TV

Sponsored

Weitere News gibt es auf Zeilengeist.de

Archiv

Facebook

© 2018 88news. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de