Home » Allgemein » Rheinische Post: Keine Zeit für Politik

Rheinische Post: Keine Zeit für Politik





von Thomas Reisener

Die meisten seiner haarsträubenden Pläne hat der designierte
US-Präsident Donald Trump schon vor seiner Wahl angekündigt. Warum
wählt Amerika trotzdem jemanden, dessen Politik absehbar großen
Schaden anrichtet? Wahrscheinlich, weil die meisten Wähler sich vor
der Wahl gar nicht genug mit dieser Politik beschäftigt haben. Was
vielleicht inzwischen ein generelles Problem der westlichen
Demokratien ist: Die Bereitschaft, sich mit gesellschaftlichen und
politischen Fragen zu beschäftigen, scheint generell gesunken zu
sein. Auch in Europa. Unser hoch spezialisierter Arbeitsalltag
erfordert inzwischen so viel Aufmerksamkeit, dass die mentalen
Ressourcen für allgemeine, nicht unmittelbar den persönlichen Alltag
betreffende Informationen kleiner geworden sind. Außerdem sind die
politischen Probleme heute komplexer als etwa noch vor 100 Jahren.
Heutige Wähler haben also weniger Zeit für die Beurteilung einer
immer komplizierteren Politik. Am Beispiel Trump könnten die Folgen
dieser Entwicklung sichtbar werden.

Pressekontakt:
Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Kurz-URL: https://www.88news.de/?p=1423812

Erstellt von an 13 Nov 2016. geschrieben in Allgemein. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

LifeStyle TV

Sponsored

Weitere News gibt es auf Zeilengeist.de

Archiv

Facebook

© 2017 88news. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de