Home » Allgemein » Rheinische Post: Kommentar: Nicht mehr grün

Rheinische Post: Kommentar: Nicht mehr grün





Wenn sich der Trend verfestigen sollte, könnte
es FDP-Chef Christian Lindner tatsächlich gelingen, seine Partei zur
drittstärksten Kraft in NRW zu machen. Mit derzeit nur noch sieben
Prozent sind die Grünen auf den niedrigsten Stand seit 2010
gerutscht. Offenbar hat sich der Schulz-Effekt, der den
Sozialdemokraten kräftigen Aufwind beschert hat, im Gegenzug negativ
auf die Grünen ausgewirkt. Dieser Austausch ändert freilich nichts
daran, dass es für die Fortsetzung von Rot-Grün wohl nicht mehr
reicht. Der Abwärtstrend der Grünen dürfte aber auch hausgemacht
sein. Stichworte sind der Zick-Zack-Kurs beim Turboabitur und die
Probleme mit der schulischen Inklusion. Beides muss sich die grüne
Schulministerin vorhalten lassen. Hinzu kommen die Querschüsse gegen
die Festlegung von sicheren Herkunftsstaaten sowie die deplatzierte
Kritik der Grünen-Bundeschefin an der Kölner Polizei. Wie auch immer:
In das Parteiengefüge ist Bewegung gekommen. Das sorgt in den
verbleibenden drei Monaten bis zur Wahl für zusätzliche Spannung.

www.rp-online.de

Pressekontakt:
Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Kurz-URL: https://www.88news.de/?p=1455218

Erstellt von an 10 Feb 2017. geschrieben in Allgemein. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

LifeStyle TV

Sponsored

Weitere News gibt es auf Zeilengeist.de

Archiv

Facebook

© 2018 88news. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de