Home » Allgemein » Rheinische Post: Leerstellen Kommentar Von Detlev Hüwel

Rheinische Post: Leerstellen Kommentar Von Detlev Hüwel





Ein typischer Fall von Theorie und Praxis:
Theoretisch hat die rot-grüne Landesregierung in den letzten Jahren
hunderte, gar tausende neuer Stellen geschaffen. Doch praktisch
handelt es sich vielfach um Leerstellen, weil sie mangels
ausreichenden Personalangebots einfach noch nicht besetzt werden
konnten. Wer hierfür einen Beleg sucht, braucht nicht lange zu
suchen: Erst vorige Woche hat sich NRW-Schulministerin Sylvia
Löhrmann an bereits pensionierte Lehrkräfte gewandt und sie auch
finanziell zur Wiederaufnahme ihrer früheren Arbeit ermutigt. Lehrer
wachsen eben nicht auf dem Baum, sondern müssen eine jahrelange
Ausbildung absolvieren. Dasselbe gilt in ähnlicher Form für
Polizisten. In NRW rächt sich, dass unter früheren Landesregierungen
die Zahl der Polizeianwärter zurückgefahren wurde. Daher fehlen auch
der Polizei – wie die horrende Zahl aufgelaufener Überstunden zeigt –
viele Kräfte. Innenminister Jäger hat immerhin reagiert, indem er
schon seit geraumer Zeit auf die fragwürdigen „Blitz-Marathons“
verzichtet.

Pressekontakt:
Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Kurz-URL: https://www.88news.de/?p=1455351

Erstellt von an 12 Feb 2017. geschrieben in Allgemein. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

LifeStyle TV

Sponsored

Weitere News gibt es auf Zeilengeist.de

Archiv

Facebook

© 2018 88news. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de