Home » Allgemein » Rheinische Post: Oppermann fordert Cyber-Abwehr zum Schutz der Bundestagswahl

Rheinische Post: Oppermann fordert Cyber-Abwehr zum Schutz der Bundestagswahl





SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann hat zum
Schutz der Bundestagswahl Sicherheitsmaßnahmen gegen Hacker-Angriffe
und Bots gefordert. „Wir müssen unsere Cyber-Abwehr auch darauf
ausrichten, die Bundestagswahl als freie Wahl zu schützen“, sagte
Oppermann der in Düsseldorf erscheinenden „Rheinischen Post“
(Samstagausgabe). „Es ist gut, dass wir keine angreifbaren
Wahlcomputer einsetzen, sondern mit klassischen Stimmzetteln auf
Papier wählen“, betonte Oppermann. Es mache ihm aber Sorgen, „dass
die Meinungsbildung im Netz durch sogenannte Bots, also automatisch
generierte Beiträge, manipuliert werden könnte“. Der
SPD-Fraktionschef verwies darauf, dass bereits einzelne Abgeordnete
Ziele von Cyber-Attacken seien. „Dagegen müssen wir uns wehren, egal
welche Partei es betrifft. Bei der Frage zu demokratischen
Spielregeln, die auch im Internet gelten müssen, sehe ich
fraktionsübergreifende Einigkeit.“

www.rp-online.de

Pressekontakt:
Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Kurz-URL: https://www.88news.de/?p=1429338

Erstellt von an 26 Nov 2016. geschrieben in Allgemein. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

LifeStyle TV

Sponsored

Weitere News gibt es auf Zeilengeist.de

Archiv

Facebook

© 2017 88news. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de