Home » Kultur, Musik » SHMF 2017: Medienpartner NDR mit allen Ensembles dabei – Berichte in Fernsehen, Radio und Internet

SHMF 2017: Medienpartner NDR mit allen Ensembles dabei – Berichte in Fernsehen, Radio und Internet





Mit insgesamt 13 Auftritten seiner Ensembles,
vielen Live-Übertragungen und ausführlicher Berichterstattung
beteiligt sich der Norddeutsche Rundfunk als Medienpartner auch 2017
mit großem Engagement am Schleswig-Holstein Musik Festival (SHMF).

NDR Intendant Lutz Marmor: „Auch in diesem Sommer verwandelt das
Schleswig-Holstein Musik Festival das nördlichste Bundesland wieder
in eine große Bühne. Und erneut ist der NDR als engagierter
Medienpartner gerne mit seinen Ensembles, Kameras und Mikrofonen
dabei. Mit unserem Einsatz für das Schleswig-Holstein Musik Festival
schaffen wir attraktive Programme und stärken die kulturelle Vielfalt
in der Region. Schöner lässt sich der öffentlich-rechtlichen
Kulturauftrag kaum erfüllen.“

NDR Elbphilharmonie Orchester, NDR Radiophilharmonie, NDR Bigband
und NDR Chor präsentieren sich auch in diesem Jahr mit vielfältigen
Projekten beim Schleswig-Holstein Musik Festival: Unter der Leitung
von Chefdirigent Thomas Hengelbrock eröffnet das NDR Elbphilharmonie
Orchester das Festival am 1. und 2. Juli in der Lübecker Musik- und
Kongresshalle (MuK). Gespielt werden Werke der Franzosen César Franck
und Maurice Ravel. Diesem widmet das Festival 2017 seinen
Komponistenschwerpunkt. Als Solistin in Ravels Klavierkonzert ist die
Starpianistin Hélène Grimaud eingeladen. Auch in diesem Jahr
bestreitet das Residenzorchester der Elbphilharmonie wieder das
Abschlusskonzert des SHMF. Es präsentiert mit dem Festivalchor und
einer erlesenen Riege internationaler Solisten eines der beliebtesten
chorsinfonischen Werke des 20. Jahrhunderts: Krzysztof Urbaœski,
Erster Gastdirigent des NDR Elbphilharmonie Orchesters und Leonard
Bernstein Award-Preisträger des Jahres 2015, wird am 27. August in
der Kieler Sparkassen-Arena Carl Orffs monumentale „Carmina Burana“
dirigieren. Ein weiterer Höhepunkt des Festivals dürfte der Auftritt
des Altmeisters Herbert Blomstedt wenige Tage nach seinem 90.
Geburtstag werden. Mit dem NDR Elbphilharmonie Orchester bringt der
ausgewiesene Bruckner-Interpret am 13. Juli im Lübecker Dom und am
14. Juli in der Rendsburger Christkirche dessen fünfte Sinfonie zur
Aufführung.

Die NDR Radiophilharmonie beweist ihre Vielseitigkeit beim
Festival mit zwei Konzerten. Am 18. August in der Elmshorner
Reithalle Lübeck und am 19. August im Deutschen Haus in Flensburg
wird das Orchester den Schauspieler und Sänger Dominique Horwitz
begleiten, der Chansons von Jacques Brel singt. Ein Programm mit
klassischem Repertoire leitet Chefdirigent Andrew Manze am 25. August
im Kieler Schloss und am 26. August in der Lübecker MuK. Mozartkenner
Manze interpretiert mit der NDR Radiophilharmonie und Christiane
Karg, Sopran, die Arie „Ch““io mi scordi di te?“, sowie mit Alexandre
Tharaud, Klavier, Ravels legendäres Konzert für die linke Hand.

Unter der Leitung seines Chefdirigenten Philipp Ahmann wird am 14.
und 15. Juli der NDR Chor im Meldorfer Dom und in der St.
Laurentii-Kirche von Itzehoe auftreten. Er präsentiert in seinem
Programm „Romance du Soir“ Werke von Debussy, Saint-Saens, Ravel,
Poulenc, Milhaud und Hindemith. An der Harfe wird Sophia Whitson zu
hören sein.

Zweimal dabei ist auch wieder die NDR Bigband: Geplant waren
Konzerte mit dem vor kurzem verstorbenen Sänger Al Jarreau am 6. Juli
im Deutschen Haus in Flensburg und am 7. Juli in der Lübecker MuK.
Derzeit sucht die NDR Bigband nach einem hochkarätigen Ersatz. Die
Konzerte wird Jörg-Achim Keller, Erster Gastdirigent des Ensembles,
leiten.

Der NDR überträgt das komplette Eröffnungskonzert am 2. Juli im
Fernsehen auf 3sat ab 20.15 Uhr live in Deutschland, Österreich und
der Schweiz sowie im Radio auf NDR Kultur – inzwischen zum 31. Mal!
Den seit Jahren beliebten Pausen-Talk zwischen dem ersten und zweiten
Teil des Konzertes mit Dirigent Thomas Hengelbrock wird es auch
diesmal wieder geben, mit vielen Informationen rund um das SHMF, das
Programm, die Komponisten und Solisten – zusätzlich zur Live-Musik.
Klassik-Enthusiasten dürfen sich auf eine HD-Ausstrahlung mit
Dolby-Digital 5.1-Mehrkanalton freuen.

Das „Schleswig-Holstein Magazin“ um 19.30 Uhr im NDR Fernsehen
wird in den acht Festival-Wochen über Schwerpunkte berichten. Auch
die Sendung „Schleswig-Holstein 18:00“ informiert ausführlich über
das größte Kulturereignis des Nordens. Prominente Künstler,
talentierte Nachwuchsmusiker, faszinierende Konzerte und auch die
„Musikfeste auf dem Lande“ werden im Fokus der aktuellen
Berichterstattung stehen. Das „Kulturjournal“ im NDR Fernsehen wird
über das SHMF informieren. Ein 45-minütiges Festival-Feature mit
musikalischen Highlights und den schönsten Bildern und Geschichten
des SHMF beschließt die Berichterstattung im NDR Fernsehen. Das
„Hamburg Journal“ berichtet um 19.30 Uhr wie in jedem Jahr über das
Hamburger Auftaktkonzert und dann immer wieder über einzelne
Konzerte, deren Programm herausragend oder deren Location
ungewöhnlich ist.

Die Hörerinnen und Hörer von NDR 1 Welle Nord, dem Landesprogramm
für Schleswig-Holstein, erfahren täglich alles Wissenswertes vom
Festival – u. a. in der Sendung „Von Binnenland und Waterkant“
montags bis freitags zwischen 20 und 22 Uhr. Es gibt Interviews mit
Klassik-Stars aus aller Welt, Konzert-Reportagen, Informationen zur
aktuellen Ticket-Situation und Interviews mit den Besucherinnen und
Besuchern des Festivals.

Mit NDR Kultur können Musikfans aus dem ganzen Norden live die
Eröffnung des SHMF in Lübeck am 2. Juli miterleben. Starpianistin
Hélène Grimaud wird zusammen mit dem NDR Elbphilharmonie Orchester
unter Thomas Hengelbrock spielen. Ebenfalls live übertragen wird das
große Abschlusskonzert aus der Sparkassen-Arena Kiel am 27. August
mit der opulenten „Carmina Burana“ von Carl Orff. Rund 20
SHMF-Konzerte wird NDR Kultur im Programm senden, die die ganze
Bandbreite des Festivals abbilden: von Alter Musik bis zu
zeitgenössischen Klängen, von kleinen, feinen Kammermusik-Besetzungen
bis zum großen Sinfonieorchester. Aber auch Weltmusik, jazzige und
poppige Klänge werden zu hören sein. Einer, der auch für das
Überspringen musikalischer Grenzen steht, ist in diesem Jahr
Residenzkünstler des SHMF: der Mandolinist Avi Avital. Er und viele
weitere Künstler werden auf NDR Kultur zu Wort kommen – in Porträts,
Reportagen, Rezensionen oder in der Sendung „Klassik à la carte“.
Online werden viele Konzerte und Berichte nachzuhören und nachzulesen
sein unter www.NDR.de/ndrkultur.

Auch NDR Info wird das Festival mit zahlreichen
Hintergrundberichten begleiten. Dazu gehören Porträts der Musiker und
Sänger, die im Rahmen des Festivals auftreten. Auch der Komponist
Maurice Ravel ist Gegenstand der Berichterstattung. Vom ehemaligen
Supertramp Sänger Rodger Hodgson bis hin zum opulenten Chorwerk
„Carmina Burana“ bildet NDR Info die gesamte Bandbreite des Festivals
ab. Auch die Arbeit der Orchesterakademie für Nachwuchsmusiker sowie
die traditionellen Meisterkurse werden Thema sein. Über ausgewählte
Konzerte aus den großen Häusern, aber auch aus den Gutshöfen und
Scheunen wird NDR Info am Folgetag ausführlich berichten. Zudem wird
das Programm intensiv die im Rahmen des Schleswig Holstein Musik
Festivals stattfindende JazzBaltica begleiten und zahlreiche
Jazz-Konzerte für die Ausstrahlung im Programm mitschneiden. In
Zusammenarbeit von NDR Info und dem SHMF wird es eine weitere Ausgabe
der „Plöner Gespräche“ geben. Die Diskussionsrunde von Vertretern aus
Politik und Kultur wird aufgezeichnet und auf NDR Info gesendet Als
Service-Angebot weist NDR Info seine Hörerinnen und Hörer in den
Kulturtipps auf viele der bevorstehenden Konzerte hin.

NDR 90,3 informiert im „Abendjournal“ mit Interviews, Reportagen
und Kritiken über die Hamburg-Konzerte des Festivals.

NDR.de berichtet mit einem umfangreichen Online-Dossier über das
Schleswig-Holstein Musik Festival. Unter der Internetadresse
www.NDR.de/shmf finden sich aktuelle Konzertberichte mit Audios,
Videos und Texten. Außerdem werden ausgewählte Konzerte im Livestream
übertragen und anschließend zum Nachhören bereitgestellt. Die
Berichterstattung umfasst dabei, wie schon in den vergangenen Jahren,
auch die JazzBaltica. Ein Schwerpunkt liegt auf den Auftritten der
NDR Orchester. Neben der aktuellen Berichterstattung bietet NDR
Online unter der Adresse www.NDR.de/shmf zusätzlich
Hintergrundberichte zu Spielstätten und zur Geschichte des SHMF sowie
Porträts von Musikern und Solisten. Interessierte finden zudem alle
Informationen zu den Sendungen zum SHMF in den Programmen des NDR.

Pressekontakt:
Norddeutscher Rundfunk
Presse und Information
Ralph Coleman
Tel: 040-4156-2302

http://www.ndr.de
https://twitter.com/NDRpresse

Original-Content von: NDR Norddeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Kurz-URL: https://www.88news.de/?p=1460055

Erstellt von an 23 Feb 2017. geschrieben in Kultur, Musik. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

LifeStyle TV

Sponsored

Weitere News gibt es auf Zeilengeist.de

Archiv

Facebook

© 2018 88news. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de