Home » Allgemein » SPD-Kanzlerkandidat zu Haushaltsüberschüssen: Martin Schulz will Haushaltüberschuss für mehr Bildungsgerechtigkeit verwenden / keine Steuergeschenke für Reiche

SPD-Kanzlerkandidat zu Haushaltsüberschüssen: Martin Schulz will Haushaltüberschuss für mehr Bildungsgerechtigkeit verwenden / keine Steuergeschenke für Reiche





SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz hat sich dafür
ausgesprochen, Geld aus dem Haushaltsüberschuss für mehr
Bildungsgerechtigkeit auszugeben. Bei einem Besuch der Uniklinik
Halle sagte Schulz dem Nachrichtensender N24:

„Auf keinen Fall kann dieses Geld verwendet werden, wie
offensichtlich der Bundesfinanzminister es plant, um Steuergeschenke
im Bundestagswahlkampf für die, die ohnehin viel Geld haben, zu
beschließen. Wir müssen investieren in die Qualifizierung und
Ausbildung. Gut ausgebildete, gut qualifizierte Männer und Frauen in
unserem Land, das ist die wirtschaftliche Zukunft. (…) Die
Gebührenfreiheit von Kita bis zur Universität herzustellen, damit der
Zugang zu Bildung nicht abhängig ist vom Geldbeutel der Eltern und
auch von der Wohnadresse des Auszubildenden, ist ein Punkt der
Gerechtigkeit, die wir in diesem Lande brauchen.“

Frei zur Verwendung bei Nennung der Quelle.

Pressekontakt:
N24 Programmkommunikation
E-Mail: presseteam@n24.de
Instagram & Twitter: @N24

Original-Content von: N24, übermittelt durch news aktuell

Kurz-URL: https://www.88news.de/?p=1460290

Erstellt von an 23 Feb 2017. geschrieben in Allgemein. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

LifeStyle TV

Sponsored

Weitere News gibt es auf Zeilengeist.de

Archiv

Facebook

© 2018 88news. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de