Home » Allgemein » Straubinger Tagblatt: Europa-Rede in Maastricht: Gauck legt Finger in die Wunde

Straubinger Tagblatt: Europa-Rede in Maastricht: Gauck legt Finger in die Wunde





Der Bundespräsident hat seine Finger in eine
europäische Wunde gelegt: Zwischen den EU-Politikern und der
Bevölkerung hat sich nicht nur eine erschreckende Entfremdung
aufgetan. Das Verständnis für das eigentliche Friedensanliegen der
Union ist darüber hinaus längst verloren gegangen. Der wachsende
Nationalismus und Protektionismus gelten als wichtigstes Indiz dafür.
Joachim Gaucks Rezept, diese Gemeinschaft wieder besser zu erklären,
sie als ebenso unverzichtbar wie notwendig hervorzuheben, erscheint
richtig. Aber das ist nicht das Grundproblem. Wenn sich eine immer
breitere Öffentlichkeit von der Politik generell abwendet, weil sie
die Glaubwürdigkeit der handelnden Personen nicht mehr akzeptiert,
erreichen weder gute Erklärungen noch plausible Begründungen die
Köpfe der Menschen.

Pressekontakt:
Straubinger Tagblatt
Ressortleiter Politik/Wirtschaft
Dr. Gerald Schneider
Telefon: 09421-940 4449
schneider.g@straubinger-tagblatt.de

Original-Content von: Straubinger Tagblatt, übermittelt durch news aktuell

Kurz-URL: https://www.88news.de/?p=1453600

Erstellt von an 7 Feb 2017. geschrieben in Allgemein. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

LifeStyle TV

Sponsored

Weitere News gibt es auf Zeilengeist.de

Archiv

Facebook

© 2018 88news. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de