Home » Allgemein » Südwest Presse: Kommentar zum Friedensgipfel der Union

Südwest Presse: Kommentar zum Friedensgipfel der Union





Angela Merkel und Horst Seehofer, CDU und CSU – ein
Herz und eine Seele? Das glaube, wer will. Der Friedensschluss von
München ist eine taktische Zwangsläufigkeit. Mit bangem Blick auf
drei Landtagswahlen und die Bundestagswahl im September sowie den
Umfragehype um SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz blieb den
scheinheiligen Parteischwestern gar keine Alternative, als Einigkeit
zu simulieren. In Wahrheit sprechen CDU und CSU nicht bloß über die
Obergrenze mit gespaltener Zunge. Und nur eine ausgewiesene Stoikerin
wie die Bundeskanzlerin lässt sich weder Häme noch Triumph anmerken,
wenn sie ausgerechnet von jenen zur gemeinsamen Spitzenkandidatin
hochgelobt wird, die ihr vorher eine falsche Politik und
Rechtsbeugung attestiert haben. Die Wähler dürfen sich nun einen Reim
machen auf Seehofers Verrenkungen und eine nicht mehr taufrische
Regierungschefin, die den Atem ihres Herausforderers im Nacken spürt.
Einzig die Einsicht, dass sie einander brauchen, lässt die
Vorsitzenden zusammenrücken. Das aber könnte bereits zu spät sein, um
wirklich überzeugend zu wirken.

Pressekontakt:
Südwest Presse
Ulrike Sosalla
Telefon: 0731/156218

Original-Content von: S?dwest Presse, übermittelt durch news aktuell

Kurz-URL: https://www.88news.de/?p=1452940

Erstellt von an 6 Feb 2017. geschrieben in Allgemein. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

LifeStyle TV

Sponsored

Weitere News gibt es auf Zeilengeist.de

Archiv

Facebook

© 2018 88news. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de