Home » Bilder, Persönlichkeitsbildung » Technicus Maximus – Jürgen Rüh feiert 40 Jahre Betriebszugehörigkeit bei BALLY WULFF

Technicus Maximus – Jürgen Rüh feiert 40 Jahre Betriebszugehörigkeit bei BALLY WULFF






 

Jürgen Rüh, zuständig für die Administration und Technik der Vernetzungssoftware BALLYWULFFnet.pro, feierte jüngst sein 40-jähriges Jubiläum beim Berliner Geldspielgerätehersteller BALLY WULFF. Mit seiner Begeisterung für alles Technische hat er die Unternehmensentwicklung der letzten vier Jahrzehnte engagiert mitgestaltet.

1977 kam Jürgen Rüh als ausgebildeter Informationselektroniker in die Entwicklungsabteilung von BALLY WULFF und ließ sein technisches Know-how in die Entstehung elektronischer Geldspielgeräte einfließen. Durch den Wunsch nach mehr Kundenkontakt bewarb er sich intern erfolgreich als Werkstattleiter und stellvertretender Kundendienstleiter. Ab 1988 war Rüh schließlich als Leiter des Service- und Ersatzteildienstes tätig.

Seine Affinität für alles Technische ließ der gebürtige Berliner über die Jahre immer wieder neben den regulären Aufgaben in seinen Berufsalltag einfließen und arbeitete viel – zum Teil sogar noch im Privaten zu Hause – an softwareseitigen und technischen Lösungen für BALLY WULFF. So programmierte Rüh die erste EDV-Anlage im Ersatzteildienst passgenau für die Bedürfnisse von BALLY WULFF um. Zur Optimierung der Versandabläufe schrieb er sogar ein eigenes Programm. Mit der BALLY Mailbox entwickelte Jürgen Rüh Mitte der 90er Jahre eine Software, die an das heutige Internet erinnert: Über ein Modem konnten sich Kunden bei Problemen mit den Geldspielgeräten einloggen und ihre Daten abfragen. „Sowas gab es zu dem Zeitpunkt noch nicht, vor allem nicht in unserer Branche. Wir waren mit der BALLY Mailbox damals der Renner auf der Fachmesse IMA“, erinnert sich Rüh schmunzelnd.

2000 orientierte sich Jürgen Rüh innerhalb des Unternehmens noch einmal neu und wechselte zu der sich damals noch in der Entstehung befindenden Produktmanagement-Abteilung, wo er sich bis heute schwerpunktmäßig dem Thema Vernetzung widmet. Sein technisches Wissen ließ er in die Entwicklung der unternehmenseigenen Managementsoftware einfließen und leistete damit seinen Beitrag zur Entstehung von BALLYWULFFnet.pro, wie Kunden es heute kennen und schätzen. Gerade in der Anfangszeit war Rüh für den Vertrieb der Software zuständig. Installationen vor Ort und Kundenschulungen rundeten sein Aufgabenfeld ab. Heute sorgt Rüh mit seinem enormen Fachwissen dafür, dass jeder Kunde genau die Technik bekommt, die er für einen optimalen Einsatz von BALLYWULFFnet.pro benötigt. Und wenn irgendwo doch mal Probleme oder Fragen auftreten, hilft er über die BWN.pro-Hotline gerne und überaus kompetent weiter.

Auch nach 40 Jahren im Unternehmen ist Jürgen Rüh immer noch engagiert bei der Sache. Für seine Kollegen sowie für die Kunden hat er stets ein offenes Ohr und hilft wo er kann: „Bei BALLY WULFF hat mir immer gefallen, dass ich eigenverantwortlich arbeiten durfte. Und die Tatsache, dass ich mein Hobby Technik nutzbringend einbringen konnte. Es gibt nichts Schöneres als anderen zu helfen, die sich dann über die Lösung ihres Problems freuen.“ Auch seine Zukunftspläne klingen hoch motiviert: „Bevor ich den Schritt in den Ruhestand gehe, will ich für BALLYWULFFnet.pro noch viel bewegen!“

Kurz-URL: https://www.88news.de/?p=1451980

Erstellt von an 3 Feb 2017. geschrieben in Bilder, Persönlichkeitsbildung. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

LifeStyle TV

Sponsored

Weitere News gibt es auf Zeilengeist.de

Archiv

Facebook

© 2018 88news. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de