Home » Allgemein » Terrorfinanzierung mit staatlichem Segen? / Kampagne STOP THE BOMB protestiert gegen „Banking und Business Forum Iran Europe“

Terrorfinanzierung mit staatlichem Segen? / Kampagne STOP THE BOMB protestiert gegen „Banking und Business Forum Iran Europe“





Die Kampagne STOP THE BOMB protestiert gegen das
„Banking und Business Forum Iran Europe“, das am 15. und 16. November
im Rahmen der „Euro Finance Week“ in Frankfurt stattfindet. Das Forum
will Hindernisse im Zahlungsverkehr beheben, die derzeit für das
Iran-Geschäft noch bestehen. Sprecher sind neben deutschen und
iranischen Bankern auch der hessische Wirtschaftsminister Tarek
Al-Wazir und der außenpolitische Sprecher der GRÜNEN Omid Nouripour.

Ulrike Becker, Sprecherin von STOP THE BOMB, kritisiert die
Beteiligung von Bundesbehörden: „Die Rednerliste zeigt, dass die
Initiative für das Ankurbeln des Irangeschäfts bei der Politik liegt.
Institutionen wie die Banken-Aufsichtsbehörde Bafin und die
Exportkontrollbehörde Bafa, die eigentlich für die Risiko-Kontrolle
im Außenhandel zuständig sind, beteiligen sich an der Propaganda für
Iran-Geschäfte.“

Iran gilt wegen der Finanzierung von Terrororganisationen bei der
internationalen „Arbeitsgruppe für finanzielle Maßnahmen gegen
Geldwäsche“ (FATF) als „nicht kooperierendes Hochrisikoland“.
Deutsche Firmen, die im Iran investieren, riskieren zudem weiterhin
US-Sanktionen.

Mit Iran verbündete Milizen führen Krieg in Syrien, im Irak und im
Jemen. In Syrien droht Irans Verbündeter Assad mit einer Besetzung
des von kurdisch-arabischen Milizen vom IS befreiten Raqqa. Die aus
dem Iran gelenkte Hisbollah bereitet im Libanon einen erneuten Krieg
gegen Israel vor, während der libanesische Ministerpräsident Hariri
aus Angst vor einem iranischen Terroranschlag zurückgetreten ist.

Becker kommentiert: „Dieses Werbeevent ist skandalös: Deutsche
Banker und Politiker breiten in Frankfurt den roten Teppich für ein
Regime aus, vor dem Millionen Menschen aus Syrien und dem Irak
geflohen sind.“

Das Banking-Forum ist nicht das erste seiner Art. 2014 wurde das
„Iran Business Forum“ nach Protesten abgesagt.

Pressekontakt:
Ulrike Becker
Sprecherin STOP THE BOMB
Tel. 030 – 2241 2700
info-de@stopthebomb.net
www.stopthebomb.net

Original-Content von: STOP THE BOMB Kampagne, übermittelt durch news aktuell

Kurz-URL: https://www.88news.de/?p=1550311

Erstellt von an 12 Nov 2017. geschrieben in Allgemein. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

LifeStyle TV

Sponsored

Weitere News gibt es auf Zeilengeist.de

Archiv

Facebook

© 2017 88news. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de