Home » Auto/Verkehr » Unfallgefahr durch Smartphone-Nutzung am Steuer

Unfallgefahr durch Smartphone-Nutzung am Steuer





Die Verwendung des Smartphones am Steuer gilt besonders für junge Leute immer noch als Kavaliersdelikt. Dabei ist der Ablenkungseffekt enorm und Ursache vieler Unfälle, meint der Automobilclub Kraftfahrer-Schutz (KS). Offensichtlich lassen sich viele weder durch Appelle an die Vernunft noch durch Bußgelder davon abhalten, am Steuer SMS oder andere Messages zu schreiben, im Internet zu surfen oder mit Freunden zu chatten. Deshalb appelliert der KS an die Industrie, ihre Autos mit einer Elektronik auszustatten, die verhindert, dass man ohne Freisprecheinrichtung telefoniert und die zugleich alle anderen Einsatzmöglichkeiten blockiert, bei denen man das Smartphone manuell bedienen muss.
Diese Forderung bezieht sich übrigens gleichermaßen auf die Nutzung von Tablet-Computern und allen anderen Kommunikationsgeräten. Nach Ansicht des KS dürfte es technisch kein Problem sein, derartige elektronische Lösungen einzubauen, zumal man ja bereits in der Lage ist, selbstfahrende Autos zu bauen. Darin wird man dann auch wieder Smartphones und andere Geräte gefahrlos bedienen können.
Für die Polizei ist es oft außerordentlich schwierig, die unerlaubte Handynutzung während der Fahrt zu kontrollieren. Dennoch oder gerade deshalb fordert der KS, ertappte Smartphone-Sünder die volle Härte des Gesetzes spüren zu lassen.

Der Kraftfahrer-Schutz e.V. (KS) ist mit rund 550.000 Mitgliedern der drittgrößte Automobilclub in Deutschland. Mit seinen Töchtern Auxilia Rechtsschutz-Versicherungs-AG und KS Versicherungs-AG bietet er eine umfassende Palette an Club- und Versicherungsleistungen, von der Wildschadenbeihilfe über den KS-Notfall-Service bis hin zu preiswerten Rechtsschutz- und Schutzbriefversicherungen, die aufgrund von Leistung und Preis viele Rankings in den letzten Jahren gewonnen haben. In der Münchner Zentrale und in acht Bezirksdirektionen sind rund 170 Mitarbeiter beschäftigt. Der Jahresumsatz der KS-Gruppe liegt bei circa 100 Millionen Euro. Der Vertrieb erfolgt über 10.000 unabhängige Makler und Mehrfachagenten.

Kurz-URL: https://www.88news.de/?p=1454149

Erstellt von an 8 Feb 2017. geschrieben in Auto/Verkehr. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

LifeStyle TV

Sponsored

Weitere News gibt es auf Zeilengeist.de

Archiv

Facebook

© 2018 88news. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de