Home » Allgemein » WAZ: Abschreckung nur mit mehr Kontrolle – Kommentar von Gerd Heidecke zum Raser-Urteil

WAZ: Abschreckung nur mit mehr Kontrolle – Kommentar von Gerd Heidecke zum Raser-Urteil





Anscheinend ist Deutschland einmal einig in der
Meinung: Das harte Urteil gegen die beiden todbringenden Raser war
überfällig. Doch die Aufgabe von Justiz im Rechtsstaat ist es eben
nicht, abschreckende Urteile zu fällen, sondern die Feststellung und
Bestrafung individueller Schuld. Trifft der Mordvorwurf eindeutig zu?
Da lässt der Richterspruch Fragen offen.

Abschreckende Strafandrohungen gab es bislang im Verkehr nicht,
weder bei Unfällen mit extrem überhöhter Geschwindigkeit noch nach
exzessivem Alkoholmissbrauch. Dass Raser und Säufer, die Menschen mit
ihrem Auto getötet haben, mit Bewährungsstrafen aus dem Gerichtssaal
geben, war bis gestern nicht die Ausnahme.

Jetzt wird der Strafkatalog verschärft, endlich. Ein Wettrennen
auf der Straße allein muss genügen, um den Fahrern lange Zeit das
Fahren zu verbieten. Und ist es richtig, dass jeder junge Kerl noch
am Tag des Führerscheinerwerbs jedes PS-Monster bewegen darf? Normal
ist es jedenfalls nicht.

Zudem: Härtere Strafen schrecken potenzielle Raser nur gemeinsam
mit viel schärferen Kontrollen ab.

Pressekontakt:
Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 – 804 6519
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Kurz-URL: https://www.88news.de/?p=1461270

Erstellt von an 27 Feb 2017. geschrieben in Allgemein. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

LifeStyle TV

Sponsored

Weitere News gibt es auf Zeilengeist.de

Archiv

Facebook

© 2018 88news. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de