Home » Allgemein » WAZ: Frühzeitig einschreiten – Kommentar von Christopher Onkelbach zum Islamismus

WAZ: Frühzeitig einschreiten – Kommentar von Christopher Onkelbach zum Islamismus





Safia S. wurde in Deutschland geboren. Über das
Internet radikalisiert sich die Schülerin, findet Kontakt zum
Salafisten-Prediger Pierre Vogel. Im Gymnasium fällt sie durch ihre
islamistischen Ansichten auf. Als sie im Hauptbahnhof von Hannover
von einem Polizisten angesprochen wird, zückt die damals 15-Jährige
ein Messer und sticht zu. Das geschah im Februar 2016.

Sicher, es ist ein extremes Beispiel und eine extreme Tat. Doch
ist die Art der Radikalisierung des jungen Mädchens typisch. Während
der Pubertät sind Jugendliche auf der Suche nach Orientierung und
Halt. Wenn sie zugleich das Gefühl haben, abgelehnt oder ausgegrenzt
zu werden, sind sie empfänglich für extreme Ansichten und dankbar,
wenn man ihnen zuhört, sie respektiert und in eine Gruppe aufnimmt.
So gehen auch Rechtsextreme vor oder obskure Sekten.

Solche Schicksale zeigen aber nicht nur ein persönliches Versagen.
Die Gesellschaft muss Jugendlichen die Gewissheit bieten, gebraucht
und anerkannt zu werden. Lehrer, Eltern und Freunde sind aufgerufen,
aufmerksam zu sein und frühzeitig einzuschreiten. Damit sich Fälle
wie der von Safia S. nicht wiederholen.

Pressekontakt:
Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 – 804 6519
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Kurz-URL: https://www.88news.de/?p=1554477

Erstellt von an 22 Nov 2017. geschrieben in Allgemein. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

LifeStyle TV

Sponsored

Weitere News gibt es auf Zeilengeist.de

Archiv

Facebook

© 2017 88news. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de