Home » Bilder, Essen/Trinken » Welcher Wein harmoniert zu welchem Essen?

Welcher Wein harmoniert zu welchem Essen?






 

Ein kleiner Leitfaden für Genießer

Welcher Wein zu welchem Essen passt, ist keine Glaubensfrage, sondern eine Frage der Erfahrung. Und die wird einem nicht in die Wiege gelegt! Viele über die Jahre geleerte Flaschen Wein sind erforderlich, um sich einen stilsicheren Geschmack „anzutrinken“. Wir geben ein paar Erfahrungstipps, damit es schneller geht …

Welcher Wein passt zu Fisch?

Grundsätzlich gilt: Zu Fischgerichten gehört ein Weißwein. Basta! Oder nicht?

Keine Regel ohne Ausnahme! Wird ein Fischgericht, wie z.B. ein mediterraner Seefisch, mit einer kräftigen Tomatensauce serviert, disharmonieren säurebetont ausgebaute Weißweine, wie bspw. Sauvignon Blanc oder Riesling, mit der Tomatensauce. Sehr gut eignet sich stattdessen ein leichter bis mittelkräftiger Roter als harmonischer Begleiter zu diesem Gericht. Bei der Wahl des passenden Rotweins ist darauf zu achten, dass dieser viel Frucht und wenig Tannine besitzt. Ein – ohne Fasslagerung – ausgebauter junger Rotburgunder, bzw. Pinot Noir, ein Sankt Laurent, ebenfalls ein Angehöriger der Burgunderfamilie, ein Beaujolais, ein Edelvernatsch (Schiava Gentile) aus Südtirol oder eine in diesem Weinstil ausgebaute Rebsorten-Cuvee wären die richtige Wahl zu diesem Gericht.

Kein tanninhaltiger (gerbstoffreicher) Rotwein zusammen mit Fisch

Nicht geeignet als roter Begleiter zu Fischgerichten, sind tanninhaltige Weine wie z.B. ein Bordeaux, ein Cabernet Sauvignon oder ein reinsortiger Sirah (Shiraz), da Tannine den Wein in Verbindung mit Fisch metallisch schmecken lassen.

Und Weißweine?

Ein kräftiger Chardonnay mit viel Schmelz und aromatischer Frucht passt hervorragend zu sahnigen Saucen und Krustentieren wie z.B. Scampi. Zarte, elegante Weißweine mit feiner Säure wie bspw. ein Sauvignon Blanc, oder Riesling, eignen sich mit wenigen Ausnahmen zu weißen Fischen. Elbling, Gutedel, Müller-Thurgau (Rivaner) oder ein in diesem Stil ausgebauter Silvaner oder Scheurebe, eignen sich hervorragend als passende Begleiter zu unseren einheimischen Süßwasserfischen.

Welcher Wein passt zu Pasta?

Chianti – keine Rebsorte, sondern eine Weinbauregion mit kontrollierter Herkunftsbezeichnung [DOC(G)]

Zu Pasta harmonieren junge, fruchtige Rotweine mit wenig Tanninen. Ein Sangiovese, eine Chianti-Cuvee, ein Barbera oder bei scharfen >Arrabbiata< ein Montepulciano d''''Abruzzo. Welcher Wein passt zu asiatischen Gerichten? Exotisch-aromatisch und edelsüß ausgebaute Weißweine Zur Asiaküche, insbesonders zur Thaiküche, empfehlen sich intensiv-fruchtige, aromatisch ausgebaute Weißweine mit exotischen Fruchtaromen wie z.B. Mango, Pfirsich oder Nashibirne. Hier bieten sich die Rebsorten Riesling, Edelzwicker und Scheurebe ebenso an, wie ein kräftig-aromatischer Chardonnay (Bourgogne bzw. „Weißer Burgunder“). Des weiteren sind eine Bordeaux- oder Chardonnay-Viognier-Cuvee, ein Sauvignon Blanc (z.B. „Poilly Fume“) oder Chenin Blanc (z.B. „Saumur“) von den Ufern der Loire, beide mit betont exotischen Aromen, als Begleiter eine gute Wahl. Auch edelsüß ausgebaute Weine dieser Rebsorten harmonieren zu bestimmten Gerichten der Asiaküche. Und Roseweine? Als Rose wäre ein sanfter Vertreter seiner Gattung aus dem Languedoc eine denkbare und mögliche Alternative. Welcher Wein passt zu Geflügel? Je nach Geflügelsorte (Ente, Huhn, Pute oder Wildgeflügel) und Zubereitungsart, eignen sich betont fruchtig-aromatische, im Weinjargon als „würzig“ bezeichnete Weine. Mögliche Vertreter dieses Stils sind Chardonnay und Sauvignon Blanc, Rebsorten-Cuvees wie Chardonnay-Viognier oder Grillo-Chardonnay, Kerner, Riesling, Weiß- und Grauburgunder – gerne aus deutschen Landen – bieten sich hier an und begleiten viele Geflügelgerichte perfekt. Welcher Wein passt zu Kalb? Zu hellem Kalbfleisch passen ein mittelkräftiger Chardonnay und >Grauburgunder oder ein Verdejo aus der Weinbauregion „Rueda“ in Spanien. Zu „fluffigen“ Kalbschnitzeln passt ein leichter (Grüner) Veltliner aus Österreich oder ein Riesling, Müller-Thurgau, Gutedel, Scheurebe oder Silvaner aus Deutschland.

Welcher Wein passt zu Rindfleisch?

Ein Klassiker zu Rindfleisch, vor allem zu Steakgerichten, ist ein körperreicher Bordeaux oder Cabernet Sauvignon. Auch ein feurig-kräftiger Barolo, Primitivo (Zinfandel), Merlot oder Rioja passen ideal. Die Farbe des Fleisches hilft als Orientierung bei der Wahl des passenden Weines. Je dunkler das Fleisch, desto dunkler, würziger und gerbstoffreicher der passende Wein. Seit einigen Jahren gibt es einen parallelen, (kleinen) Trend zu kräftigen Weißweinen als Begleiter zu Rindfleisch. Mit deutlichen Barriquenoten (Ausbau im Eichenfass) versehen, landen Weißweine aus den Rebsorten Chardonnay, Grauburgunder und Verdejo auf dem Tisch neben dem Steakteller.

Welcher Wein passt zu Schmorgerichten?

Ein aromatischer Rotburgunder (Pinot Noir) oder Bordeaux, sind die Klassiker und Lieblinge unter den möglichen Kandidaten. Unser Lieblingswein zu mittelkräftigen Schmorgerichten ist seit einigen Jahren – alternativ zu den Klassikern – ein Teroldego, ein mittelkräftiger, würzig-aromatischer Rotwein aus Südtirol, der dort aus der gleichnamigen, autochthonen Rebsorte angebaut wird. Außer einem kräftigen, körperreichen Chardonnay oder Verdejo, harmonieren viele würzige Rotweine gut zu Schmorgerichten. Vertreter ihrer Art aus dem „Languedoc“ oder „Roussillion“ oder ein vollmundiger Syrah aus Australien, der dort „Shiraz“ heißt.

Welcher Wein passt zu Wild?

Ein sortenreiner Blaufränkischer (in bestimmten Regionen Deutschlands als „Lemberger“ oder „Limberger“ bekannt), ein kräftiger Rotburgunder bzw. Pinot Noir, ein Cotes du Rhone oder ein Syrah bieten sich dem Genießer als Begleiter zu Wildgerichten an. Auch zu kräftigen, mit Kräutern gewürzten Gemüsegerichten und würzig-pikanten Käsesorten harmonieren sie perfekt.

Welcher Wein passt zu fruchtsüßen Desserts und herzhaften Backgerichten?

Außer halbtrockenen Champagnern oder Sekten, sind es die edelsüßen Weine, wie z.B. in diesem Stil ausgebaute Riesling-Weine, Gewürztraminer, Semillion („Sancerres“), Weißer Bordeaux und Muskateller, die zu fruchtsüßen Desserts und herzhaften Backgerichten wie bspw. einer „Birnen-Tarte“ schmecken.

Kommt Schokolade ins Spiel, passen Sherry- und Portwein gut. Auch ein „Vino Santo“, „Tokaji“, österreichischer „Ausbruch“ oder ein „Madeira-Wein“ bieten sich dem Genießer als passende Begleiter an.

Weitere Informationen und konkrete Weinempfehlungen erhält man auf dem „Foodblog Gernekochen – Mit Wein genießen“ unter:

http://www.gerne-kochen.de

sowie auf YouTube unter:

https://youtu.be/91D3znXAfns

Kurz-URL: https://www.88news.de/?p=1422493

Erstellt von an 9 Nov 2016. geschrieben in Bilder, Essen/Trinken. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

LifeStyle TV

Sponsored

Weitere News gibt es auf Zeilengeist.de

Archiv

Facebook

© 2017 88news. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de