Home » Bilder, Kultur » Welttag des Buches: Vorlieben und Buchtipps von Literaturkennern

Welttag des Buches: Vorlieben und Buchtipps von Literaturkennern






 

Bad Aussee, April 2014. Anlässlich des Welttags des Buches 2014 geben vier Persönlichkeiten mit starkem Bezug zur Literatur einige ihrer Vorlieben preis.

Lieblingsort „überall“
Gefragt nach idealen Orten für Literatur, bekennt der preisgekrönte Berliner Autor Tilman Rammstedt: „Wenn ich tatsächlich lese oder schreibe, ist mir das Drumherum sehr egal. Dann kann ich es überall tun: nachts am Schreibtisch, im Bett, vormittags in einem Büro, nachmittags in einem Cafe und abends in einer vollen Bar, während um mich herum gelacht und getanzt wird.“ Rammstedt weilte im März zwei Wochen lang als Stipendiat im Literatur- und Wellnesshotel Die Wasnerin im Steirischen Salzkammergut (http://www.diewasnerin.at/de/kultur-tradition/literaturhotel/) und entdeckte dort Wellness für sich.

Ruhe!
Martina Stilp, bayerische Schauspielerin (http://www.martinastilp.de) am Volkstheater in Wien, wo sie bereits die Anna Karenina oder die Maria Stuart gab, genießt Literatur gerne so: „Sofa! Ohrensessel! Bett! – Überall da, wo es kuschelig und ruhig ist! Am besten, wenn man gleichzeitig auch noch verwöhnt wird, sich etwa nicht ums Kochen kümmern muss, sondern einfach nur ausruhen und lesen kann.“ Stilp ist nicht nur prominentes Model für das Hotel Die Wasnerin, sondern zieht sich dort auch privat gerne in die Kaminlounge mit Ohrensesseln zurück.

Inspiration im Ausseerland
Buchhändlerin Gudrun Suchanek von „Buch und Boot“, die das Hotel Die Wasnerin in Sachen Literatur berät, liest am liebsten zu Hause, im Strandkorb in ihrem Garten: „Altaussee, den Ort wo ich lebe, verbinde ich ganz stark mit Literatur, da hier so viele Literaten leben, gelebt haben, zu Gast sind und auch waren. Diese Landschaft inspiriert einfach.“

Die Landschaft des Ausseerlandes schätzt auch Petra Barta, Gastgeberin im Literatur- und Wellnesshotel Die Wasnerin in Bad Aussee: „Wunderschöne Plätze zum Lesen sind für mich der verträumte Sommersbergsee nahe unserem Hotel, der Kiesstrand der Seewiese am Altausseesee oder der markante Gipfel des Losers mit Salzkammergut-Panorama.“

Literarische Lieblingsfiguren – erste Liebe
Tilman Rammstedts (http://de.wikipedia.org/wiki/Tilman_Rammstedt) klare Favoritin ist Claire aus Kurt Tucholskys „Rheinsberg“: „Ich war achtzehn und zum ersten Mal Hals über Kopf in eine literarische Figur verliebt. Und im Gegensatz zum echten Leben, ist dabei die erste Liebe tatsächlich die wichtigste.“ Schauspielerin Martina Stilp hingegen denkt sofort an ein Stück und nennt Genia Hofreiter aus Schnitzlers „Das weite Land“. „Eine so genau beschriebene, melancholische und intelligente, starke und gleichzeitig fast zerbrochene Frauenfigur gibt es nicht oft…“, so Stilp.

Figuren aus bayerischen Krimis haben es Hotel-Chefin Petra Barta angetan, vor allem Andreas Föhrs Kommissar Wallner und Polizist Kreuthner: „Zwei so unterschiedlichste Charaktere, die aber perfekt im Zusammenspiel sind. Das gefällt mir, auch weil es im Hotel ähnlich ist: unterschiedlichste Menschen, die gemeinsam viel bewirken.“

Buchtipps für den Sommer 2014
Autor Tilman Rammstedts Tipp: „Während meines Aufenthalts in der Wasnerin las ich die neuen Bücher zweier sehr geschätzter und befreundeter KollegInnen: das leuchtende „Vor dem Fest“ von Sasa Stanisic und das sprudelnde „Schwätzen und Schlachten“ von Verena Roßbacher – und beide empfehle ich aus vollem Herzen.“ Martina Stilp rät zu Emily Dickinsons „Wilde Nächte“ oder zu „Du Engel Du Teufel“, einer Liebesgeschichte von Brita Steinwendtner, die 2013 bereits für Stipendium und Lesung im Hotel Die Wasnerin zu Gast war.

„Der Distelfink“ ist einer der aktuellen Buch-Tipps von Gudrun Suchanek. Donna Tartt erhielt vor kurzem für ihren dritten Roman den Pulitzerpreis, das FAZ-Feuilleton lobte das Buch davor schon als „Meisterwerk“. Ebenso empfiehlt die leidenschaftliche Buchhändlerin Marlen Haushofers „Die Wand“, eine Geschichte in der Einsamkeit der österreichischen Berge. Verfilmt wurde der Roman 2012 im Dachsteingebirge, das man von der Terrasse des Literaturhotels Die Wasnerin bestens im Blick hat.

Krimi-Fan und Hoteldirektorin Barta holt sich ihren Buchtipp einfach ins Haus: „Thomas Raab wird am 17. Mai in der Wasnerin aus “Der Metzger kommt ins Paradies“ lesen.“ Raabs Kriminalromane rund um den Restaurator W. A. Metzger zählen zu den erfolgreichsten in Österreich.

Das Hotel Die Wasnerin vergibt Schreib-Stipendien an Gegenwartsliteraten und veranstaltet viele Lesungen. Mehr zum Literaturangebot im Hotel gibt es unter: www.diewasnerin.at

Bildrechte: Ch. Jungwirth

Bildrechte: Ch. Jungwirth

Kurz-URL: https://www.88news.de/?p=1050982

Erstellt von an 25 Apr 2014. geschrieben in Bilder, Kultur. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

LifeStyle TV

Sponsored

Weitere News gibt es auf Zeilengeist.de

Archiv

Facebook

© 2017 88news. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de