Home » Sport/Fitness » Weser-Kurier: Nikolai Fritzscheüber Werder-Sportchef Frank Baumann

Weser-Kurier: Nikolai Fritzscheüber Werder-Sportchef Frank Baumann





Es war höchste Zeit, dass bei Werder auch nach
außen hin Schluss mit kuschlig ist. Mit 16 Punkten aus 20
Spielen schuldet der Klub nicht zuletzt den Fans schonungslose
Selbstkritik. Ob es aber klug von Sportchef Frank Baumann war, sich
hinter den Trainer und zugleich gegen die Mannschaft zu stellen, ist
fraglich. Nouri ist auch unter den Fans umstritten; viele von ihnen
machen die häufigen Taktikwechsel für die Krise mitverantwortlich.
Mehr als eine Woche Aufschub hat Baumann sich und Nouri durch seine
Worte ohnehin nicht verschafft. Er hat so überzogen, dass ihm nach
einer weiteren Enttäuschung in Mainz kaum noch andere Mittel bleiben
würden als das, was er mit seinen Worten implizit angedroht hat: die
Suspendierung von Spielern. Einer der Schwächsten gegen Gladbach war
Serge Gnabry – kaum vorstellbar, dass Baumann ihn auf der Tribüne
sehen will. Der Sportchef steht aber nicht nur in der Trainerfrage
unter Druck. Im Sommer hat er mit Transfers geglänzt, im Winter hat
er es verpasst, sofort in der Abwehr nachzubessern, nicht erst zur
nächsten Saison. Nach vier Niederlagen in Folge ist es inzwischen
realistisch, dass es dann schon zu spät sein könnte.

Pressekontakt:
Weser-Kurier
Markus Peters/Leiter Zentraldesk
Telefon: +49(0)421 3671 3200
chefredaktion@Weser-Kurier.de

Original-Content von: Weser-Kurier, übermittelt durch news aktuell

Kurz-URL: https://www.88news.de/?p=1455366

Erstellt von an 12 Feb 2017. geschrieben in Sport/Fitness. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

LifeStyle TV

Sponsored

Weitere News gibt es auf Zeilengeist.de

Archiv

Facebook

© 2018 88news. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de