Home » Allgemein » Weser-Kurier:Über die Krawalle in Paris schreibt Birgit Holzer:

Weser-Kurier:Über die Krawalle in Paris schreibt Birgit Holzer:





Die brutale Festnahme des 24-jährigen Théo und die
darauf folgenden Proteste gegen willkürliche Polizeigewalt und
Rassismus werfen ein grelles Schlaglicht auf Frankreichs Vorstädte.
Zu Recht demonstrieren deren Bewohner gegen die Vernachlässigung
dieser Trabantenstädte, die mit Gastarbeitern aus ehemaligen Kolonien
besiedelt wurden. Ihre Kinder und Enkel wachsen in einem Umfeld auf,
das von Armut und Kriminalität geprägt ist. Wer aus einer verrufenen
Vorstadt kommt, wird selten zu Vorstellungsgesprächen eingeladen,
aber ständig von der Polizei kontrolliert. Die versucht, die
explosive Lage im Griff zu behalten. Und wird selbst zum
Angriffsziel. Es ist eine gefährliche Spirale. Wie viele vor ihm hat
Präsident Hollande bei seiner Wahl versprochen, sich um die sozialen
Brennpunkte zu kümmern. Doch die Lage hat sich kaum gebessert, weil
langfristiges Engagement nötig wäre. Im angelaufenen Wahlkampf
präsentieren die Politiker wieder ihre Verbesserungsvorschläge. Das
wäre nicht nur im Interesse ihrer Bewohner. Zwar wird nur ein
winziger Teil von ihnen kriminell oder radikalisiert sich. Aber
diejenigen, die so weit gingen, stammten immer vom Rande der
Gesellschaft.

Pressekontakt:
Weser-Kurier
Zentraldesk
Telefon: +49(0)421 3671 3200
chefredaktion@Weser-Kurier.de

Original-Content von: Weser-Kurier, übermittelt durch news aktuell

Kurz-URL: https://www.88news.de/?p=1455846

Erstellt von an 13 Feb 2017. geschrieben in Allgemein. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

LifeStyle TV

Sponsored

Weitere News gibt es auf Zeilengeist.de

Archiv

Facebook

© 2018 88news. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de