Home » Allgemein » Zweiseitiges Typ-N-Solarmodul von Jolywood, Durchbruch für Investitionen auf dem PV-Markt in Indien

Zweiseitiges Typ-N-Solarmodul von Jolywood, Durchbruch für Investitionen auf dem PV-Markt in Indien





Jolywood (Taizhou) Solar
Technology Co., Ltd („Jolywood“) hat einen Vertrag mit ACME
Clean-tech Solutions Private Limited („ACME“), einem
Entwicklungsunternehmen für erneuerbare Energie in Indien, über die
Lieferung von hocheffizienten, zweiseitigen, monokristallinen
Typ-N-Solarmodulen von Jolywood mit einer Kapazität von 6,775 MW
geschlossen. Dieser Abschluss markiert nicht nur den ersten Einsatz
von zweiseitigen Typ-N-Solarprodukten im großen Maßstab in Indien,
sondern stellt ebenso einen beachtenswerten Meilenstein für Jolywood
als Ausgangspunkt für eine Ausdehnung dar. An der
Unterzeichnungszeremonie nahmen Herr Lin Jianwei, der
Vorstandvorsitzende der Jolywood Group, Herr Liu Yong, der
Geschäftsführer von Jolywood Solar, und Herr Ankur, CSO von ACME,
teil.

Laut dem Vertrag hat Jolywood für den vereinbarten Zeitraum
zweiseitige, monotransparente Typ-N-Module mit 72 Zellen mit einer
Effizienz von 370 W angeboten. Es ist das erste Mal, dass Indien
zweiseitige Typ-N-Solarprodukte, mit denen im Vergleich zu
herkömmlichen PV-Produkten eine höhere Investitionsrendite erzielt
werden kann, in einem so großen Maßstab zur Anwendung bringt.

Indien hat sich für chinesische PV-Unternehmen zu einem der
beliebtesten Märkte im Ausland entwickelt. Dank des vorteilhaften
Standorts und der reichlichen Menge an Sonneneinstrahlung bietet der
indische Markt großartige Möglichkeiten für erneuerbare Energien,
wozu auch die Solarenergie gehört.

Herr Modi, der Premierminister von Indien, hat einen noch breiter
angelegten Ausbau in Aussicht gestellt, mit dem bis 2022 100 GW an
installierter Solarleistung erreicht werden sollen. Ziel ist es, den
Energiebedarf von über 100 Millionen Menschen auf dem Land zu decken.
Dieser Angebotsplan könnte ein wichtiger Katalysator für das Wachstum
der indischen PV-Industrie sein.

Die Internationale Energieagentur (IEA) berichtete, dass es beim
Strombedarf auf dem indischen Markt einen jährlichen Anstieg von 5
Prozent geben werde, was bedeuten würde, dass das Elektrizitätssystem
bis 2040 um das Dreifache größer werden müsste. Modi hatte sich
zuversichtlich gezeigt, dass die Solarenergie die Schlüssellösung bei
der Frage des Stromverbrauchs in Indien sein werde. Schon kurz nach
seinem Amtsantritt hatte er einen ehrgeizigen Plan zur Solarenergie
vorgelegt.

Herr Ankur sagte dazu: „Das zweiseitige Typ-N-Produkt kann über 20
Prozent an zusätzlich erzeugter Energie bringen, was die mittlere
jährliche Investitionsrendite der Solaranlage enorm steigern kann. Es
ist nicht nur eine Lösung, die die Stromgestehungskosten nach unten
drückt, sondern auch eine brandneue Lösung, die gegen die
Stromknappheit in Indien eingesetzt werden kann. Und weil das
wirklich einen Versuch wert ist, ist Jolywood dieses Mal unsere erste
Wahl.“

„Die Zusammenarbeit mit ACME ist nur der erste Schritt, mit dem
wir uns auf den indischen Markt wagen“, sagte Herr Liu Yong.
„Zweiseitige Energieerzeugung, keine lichtinduzierte Degradation,
geringere Arbeitstemperatur – mit diesen Eigenschaften sind die
Typ-N-Pert-Produkte von Jolywood in einer Umgebung wie in Indien mit
seinen hohen Temperaturen äußerst wettbewerbsfähig. Wir sind tief
davon überzeugt, dass unsere Produkte in jeder Solaranlage 10 Prozent
oder sogar noch mehr an zusätzlicher Energie bringen können, womit
die Stromgestehungskosten gesenkt und ebenso die mittlere jährliche
Investitionsrendite gesteigert wird. Wir freuen uns auf eine weitere
Kooperation mit ACME und auf die gemeinsame Arbeit an der Ausweitung
weiterer Anwendungsbereiche der Typ-N-Pert-Produkte, und das nicht
nur, um die Stromgestehungskosten zu senken und für die Investoren
die mittlere jährliche Investitionsrendite zu steigern, sondern auch,
um für den indischen Markt bezahlbare Energie zur Verfügung zu
stellen.“

Ankur wies zudem, mit Zuversicht und erwartungsvoll im Hinblick
auf die zukünftige Zusammenarbeit, darauf hin, dass die beiden
Parteien sich gegenseitig ergänzende Vorteile bei der Entwicklung von
Anlagen zur Stromerzeugung haben können.

Pressekontakt:
Taylor Zhao
+86-523-8061-2367
mkt@jolywood.cn

Original-Content von: Jolywood, übermittelt durch news aktuell

Kurz-URL: https://www.88news.de/?p=1526450

Erstellt von an Sep 5 2017. geschrieben in Allgemein. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

300x260 [Site Wide - Sidebar]

FLICKR PHOTO STREAM

LifeStyle TV

Sponsored

Weitere News gibt es auf Zeilengeist.de

Archiv

Facebook

© 2017 88news. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de