Home » Allgemein » Rheinische Post: Kommentar: Der Meister des Differenzierens

Rheinische Post: Kommentar: Der Meister des Differenzierens





Frank-Walter Steinmeier erinnert mit seinem
weißen Haarschopf ein bisschen an Gandalf aus „Herr der Ringe“. Wie
der weise, geduldige Zauberer aus Mittelerde ist auch der
Sozialdemokrat Steinmeier so etwas wie die Integrationsfigur der
Berliner Republik. Ein guter Populist. Auf Steinmeier können sich
alle einigen. Man darf sich auf einen Mann im Schloss Bellevue
freuen, der nicht nur mit Statur und Würde Deutschland in der Welt
repräsentieren wird – nichts anderes hat er als Außenminister getan.
Steinmeier bietet zudem mit seiner Leidenschaft für Dialog und
Differenzierung ein Gegenmittel zu Polarisierung und Polemik in der
öffentlichen Debatte. Und er wird als international erfahrener
Politiker auch im neuen Amt Deutschlands neue Verantwortung in der
Welt definieren können. Er wird ein internationaler Bundespräsident.
Steinmeier ist kein begnadeter Redner, er wirkt dröge, manch einer
sagt langweilig. Aber er verfügt über etwas, was in Zeiten von
alternativen Fakten noch wichtiger ist als Glamour: Glaubwürdigkeit.
Man wird diesem Präsidenten zuhören, auch wenn man nicht an seinen
Lippen kleben wird wie bei Joachim Gauck. Ein Erklärer der Grauzonen.
Das ist nicht sexy, aber es ist das, was jetzt gebraucht wird.

www.rp-online.de

Pressekontakt:
Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Kurz-URL: https://www.88news.de/?p=1455219

Erstellt von an 10 Feb 2017. geschrieben in Allgemein. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

LifeStyle TV

Sponsored

Weitere News gibt es auf Zeilengeist.de

Archiv

Facebook

© 2018 88news. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de