Home » Allgemein » Rheinische Post: Linke fordert Transparenzregister für Nebeneinkünfte

Rheinische Post: Linke fordert Transparenzregister für Nebeneinkünfte





Weil nach jüngsten Untersuchungen jeder vierte
Bundestagsabgeordnete über Nebeneinkünfte verfügt, hat die Linke eine
Reform nach britischem Beispiel gefordert. „Die Abgeordneten müssten
dann sämtliche direkten und indirekten Einkünfte und Vorteile, die
sie neben den Diäten erhalten, in einem Transparenzregister melden,
das im Internet für alle einsehbar ist“, sagte Parteichefin Katja
Kipping der in Düsseldorf erscheinenden „Rheinischen Post“
(Mittwochausgabe). Daneben solle der Bundestag zur Kontrolle einen
unabhängigen Transparenzbeauftragten einsetzen. Die derzeitige
Regelung in Deutschland zeige nur wenig mehr als die Spitze des
Eisberges. „Es gibt immer noch zu viele Schlupflöcher und zu viele
weiße Flecken“, sagte Kipping.

Pressekontakt:
Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Kurz-URL: https://www.88news.de/?p=1049629

Erstellt von an 23 Apr 2014. geschrieben in Allgemein. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

LifeStyle TV

Sponsored

Weitere News gibt es auf Zeilengeist.de

Archiv

Facebook

© 2017 88news. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de