Home » Allgemein » Rheinische Post: Anti-Korruptions-Organisation kritisiert Schäuble

Rheinische Post: Anti-Korruptions-Organisation kritisiert Schäuble





Die Anti-Korruptions-Organisation Transparency
International (TI) hat Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU)
kritisiert. Denn anders als vorgesehen will Schäuble ein geplantes
Online-Transparenzregister, das Angaben über die
Eigentumsverhältnisse in allen Unternehmen und Stiftungen enthalten
soll, nicht für Jedermann, sondern nur für bestimmte Personengruppen
zugänglich machen. „Die vorgesehene Beschränkung der Einsicht
erschwert eine effektive Kontrolle von Korruption erheblich“, sagte
TI-Chefin Edda Müller der in Düsseldorf erscheinenden „Rheinischen
Post“ (Mittwochausgabe). „Das Transparenzregister muss für die
gesamte Öffentlichkeit einsehbar sein“, sagte Müller. Über die
konkrete Regelung des Zugangs zum Transparenzregister im Rahmen der
Umsetzung einer EU-Geldwäsche-Richtlinie gab es bis zum Dienstagabend
innerhalb der Regierung noch Abstimmungsbedarf.

Pressekontakt:
Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Kurz-URL: https://www.88news.de/?p=1453722

Erstellt von an 8 Feb 2017. geschrieben in Allgemein. Sie können allen Kommentaren zu diesem Artikel folgen unter RSS 2.0. Sie können einen Kommentar schreiben oder einen trackback setzen zu diesem Artikel

Ihre Meinung dazu

LifeStyle TV

Sponsored

Weitere News gibt es auf Zeilengeist.de

Archiv

Facebook

© 2018 88news. All Rights Reserved. Anmelden - Copyright by LayerMedia


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de